Teilnahme Madagaskars an der Berliner Energiewende-Konferenz 2017 (BETD) am 20 und 21 März

Die von der deutschen Bundesregierung veranstaltete Berliner Energiewende-Konferenz (BETD 2017) ist der wichtigste Treffpunkt von ca. 500 Teilnehmern aus aller Welt zum Thema Energie.

Die madagassische Delegation unter der Leitung von Herrn Norbert Razanakoto, Generalsekretär im Ministerium für Energie und Kohlenwasserstoff, ist im Rahmen der weltweiten 

Förderung der erneuerbaren Energien und der Verstärkung der bilateralen deutsch-madagassischen Zusammenarbeit der Einladung gefolgt.

Die Gespräche zwischen Experten, politischen Entscheidungsträgern, Unternehmen, Zivilgesellschaft und Universitäten betrafen hauptsächlich die Möglichkeiten, das weltweite energetische System effektiv und rentabel zu verarbeiten und es sicherer und umweltfreundlicher zu machen.

Die Veranstaltung war eine Chance für Madagaskar, seine Bereitschaft zur Energiewende zum Ausdruck zu bringen und mit Hilfe des deutschen Know-hows, das Ziel von 75% Elektrifizierung im Jahre 2030 zu erreichen, davon 85% überwiegend aus erneuerbaren Energien. Am Rande des Dialogs fanden Gespräche mit Einrichtungen und privaten Firmen und Institutionen statt.