"Gemeinsam die Zukunft gestalten": Thema des 1. Diaspora-Forums in Antananarivo vom 26. bis 28. Oktober 2017

Die Botschaft von Madagaskar in Deutschland, vertreten durch Frau Florence Isabelle Rafaramalala ép. Ratsimba, Geschäftsträgerin a.i., und Frau Volatiana Andriamanalina, Botschaftsrätin, sind der Einladung des Außenministers, SE Henry Rabary-Njaka, zum Diaspora-Forum gefolgt. Mitglieder der Diaspora und Akteure auf dem Gebiet der Entwicklung, 

besonders der Umwelt, darunter die NGO Ranoala, nahmen ebenfalls aktiv an diesem Forum teil, was eine große Premiere in den Annalen der madagassischen Diplomatiegeschichte darstellt.

Diese drei intensiven Tage waren geprägt durch konstruktiver Austausch, Offenheit und Geselligkeit.

Wesentlich zum Erfolg dieser Veranstaltung trugen Diskussionsrunden zu sozialen, wirtschaftlichen und politischen Fragen bei, ein reger Erfahrungsaustausch und Ideenvorschläge für mehr Transparenz und Solidarität. Am Rande des Forums ging der Minister mit gutem Vorbild voran und pflanzte Bäume und spendete Blut. Die Vertreterinnen der Botschaft in Berlin beteiligten sich ebenfalls an der Wiederaufforstung.

Im Namen aller Akteure des Diaspora-Forums wurde eine Spende von 7.445.000 Ariary an das Nationale Amt für Risiko- und Katastrophenmanagement (Bureau National de Gestion des Risques et des Catastrophes - BNGRC) übergeben.

Die Zusammenarbeit wurde erreicht und der Erfolg der Veranstaltung spiegelte sich im Interesse an der Botschaft wider, die sich durch ihre Sichtbarkeit und ihr Engagement profilierte. Die Botschaft prüft aufmerksam die Anregungen, die ihr während der bilateralen Treffen übermittelt wurden. Bei dem Anlass gab die Frau Geschäftsträgerin a.i. dem nationalen Fernsehsender TVM ein Interview.