Dienstreise nach Norwegen am 12 – 13 April 2013

Der Besuch der Geschäftsträgerin a.i. der Botschaft in Norwegen am 12. und 13. April 2013 anlässlich des 10jährigen Jubiläums des Norwegischen Freundschaftsvereins mit seinen mehr als 500 Mitgliedern konnte sowohl auf diplomatischer, konsularischer, kultureller als auch sozialer Ebene erfolgreich abgeschlossen werden. 

Während ihrer Begegnung mit dem Leiter der Afrikaabteilung im norwegischen Außenministerium wurde nämlich die Bereitschaft festgestellt, Madagaskar beim Wahlverfahren für eine freie und transparente Wahl zu begleiten. Außerdem wurde der Wunsch geäußert, die Beziehungen mit Norwegen angesichts der historischen Bindungen zwischen beiden Ländern zu normalisieren und zu verstärken.

Anschließend hat die Geschäftsträgerin a.i. in einer freundlichen Atmosphäre, zusammen mit dem Honorargeneralkonsul, konsularische und politische Fragen mit der madagassischen Diaspora angesprochen.

Am 13. April 2013 fand die Jahresversammlung des Vereins statt. Unter dem Motto „Bildung in Madagaskar“ haben die Referenten, der Bildungsbeauftragte im norwegischen Entwicklungsministerium und die Fachberaterin für Bildung bei Norad, Lösungen zur effektiven Verbesserung des madagassischen Bildungssystems am runden Tisch vorgeschlagen. Sie haben die Fortführung der bilateralen Zusammenarbeit im Bereich Bildung und Umwelt in Madagaskar nach gegebenen Kriterien besonders betont. Der Abschlußabend dieses Jubiläums hat bei einem typisch madagassischen Abendessen die kulinarischen und künstlerischen Spezialitäten des Landes in den Vordergrund gestellt. Dabei hat der weltberühmte Künstler Rajery mit den Klängen des bekannten „Valiha“ für gute Unterhaltung gesorgt.