„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“. Wie dieses Sprichwort sagt, ist die Bedeutung des Themas bekannt. Madagaskar war auf dem Gipfel durch eine Vertreterin des madagassischen Gesundheitsministeriums, Frau Dr. Diana Ratsiambakaina, und die Geschäftsträgerin der Botschaft von Madagaskar, Frau Florence Isabelle Rafaramalala ép. Ratsimba vertreten. Auch die Nichtregierungsorganisation Médecins pour Madagascar (Ärzte für Madagaskar) begleitete diese wichtige Veranstaltung am 30. Oktober. An dem Tag nahm Frau Volatiana Andriamanalina, Botschaftsrätin bei der Botschaft, ebenfalls teil.

Die Herausforderungen werden weiterhin gewaltig bleiben, aber der Fokus und der Trend, alle Interessengruppen zusammenzubringen, um das ehrwürdige Ziel „One Health“ (Eine Gesundheit) für alle (Lebewesen) zu erreichen, ist lobenswert. Nach dem Vorbild der Veranstaltung mit dem Motto « One Planet, One Health, One Future », (Ein Planet, eine Gesundheit, eine Zukunft), das auf der Konferenz der World Conservation Society im Auswärtigen Amt am 25. Oktober 2019 vorgestellt wurde, besteht die Aufgabe darin, die menschliche (und tierische) Gesundheit und die ihr zugrunde liegenden natürlichen Systeme zu schützen.

Für Madagaskar spiegelt sich das Engagement des Staates unter anderem in der Einrichtung des Caisse Nationale de Solidarité (Nationaler Solidaritätsfonds) wider und, im Einklang mit der in der Initiative pour l’Emergence de Madagascar (IEM – Madagascar Emergence Initiative) festgelegten Vision, werden Programme und Projekte wie die Digitalisierung der universellen Gesundheitsversorgung definiert und Win-Win-Win-Partnerschaften eröffnet