Eine erste Dienstreise von der Geschäftsträgerin a.i. für einen Höflichkeitsbesuch in Finnland und die Anknüpfung erster Kontakte mit dem im finnischen Außenministerium zuständigen Generaldirektor der Region Afrika und des Nahen Ostens wurde durch ein Treffen mit Vertretern der madagassischen Diaspora in Finnland ergänzt.

Zu diesem Zweck sind mitten im Schnee ganze Familien mit Babys und Kleinkindern nach Helsinki angereist. Dies war eine große Premiere, um die Bedeutung des Besuchs eines Missionschefs der in Finnland akkreditierten Botschaft zu unterstreichen, stellten sie mit Begeisterung fest.

Diese Vertreter spiegelten die Jugend, die Dynamik, die Fähigkeiten und den kämpferischen Charakter der madagassischen Bevölkerung wider, sobald sich neue Möglichkeiten ergeben und die entsprechende Unterstützung geboten wird.

Eine positive Resonanz fand die informative und benutzerorientierte Website der Botschaft. Darüber hinaus haben diese Mitglieder der madagassischen Gemeinschaft ihre Bereitschaft gezeigt, einen Beitrag zum Aufbau des Heimatlandes zu leisten, indem sie ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und ihr Know-how zur Verfügung stellen, beispielsweise durch eine Austauschplattform. Dies ist eine Option, die bereits Bestandteil der Strategien der Direktion der Diaspora in der Zentralabteilung ist.