Mit der Ankunft des Frühlings, wie der Ankunft des „Fararano“, der Erntezeit auf Madagaskar, folgen die Eheschließungen aufeinander.

Am 22. März 2019 besiegelte die Botschaft den Ehebund zwischen RAKOTONDRAMANA IHAJANIAINA TAHIANA und RAKOTOMALA FARANTSA SAROBIDY MISARIJAONA mit ihren Unterschriften. Die anderen Eheleute weigerten die Veröffentlichung der Informationen über sie.

Nach der Äußerung ihrer freien Zustimmung schlossen sie Verträge über einen gemeinsamen Weg ein ganzes Leben lang ab. Dabei wurde auf die Liebe des Schöpfergottes hingewiesen, aus der sie die Quelle und Kraft schöpfen werden, um dieses Versprechen zu erfüllen.

Die Zeugen ihrerseits bekräftigten ihr Engagement, die Paare in diesem nun miteinander verbundenen Schicksal zu begleiten.

Nach dem offiziellen Teil, dem „Tsodrano“ (dem traditionellen Segen) und ein paar Fotoaufnahmen, bot die Botschaft den Paaren und den Gästen Getränke als Widerspiegelung der madagassischen Kultur und Gastfreundschaft an.

Wir wünschen ihnen Kraft und guten Willen, die Verpflichtung mit Liebe bis zum Ende zu halten.